FanFiction:Der Anfang vom Ende   

Aus Primepedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Der Anfang vom Ende

[Bearbeiten] Teil 1-Turbulenzen der Anomalien

Im ARC: „Mein Gott, die letzte Anomalie ist vor Wochen aufgetaucht!“ meinte Connor. „ Sei froh“, entgegnete Abby. Sie konzentrierte sich voll auf ihren Kampfsport als der Anomaliedetektor zu schrillen begann. „ Wenn man vom Teufel spricht“, murmelte Connor. Er begab sich seufzend zum Anomaliedetektor. Wums! Der Detektor war abgestürzt. „W- was bedeutet das?“ stammelte Abby. „Keine Ahnung“, verkündete Connor. Der Bildschirm flackerte und es erschien wieder ein Bild. „Mmhh, merkwürdige, starke Turbulenzen sind Aufgetaucht und sie kommen von einer Anomalie“, stellte Connor mit gerunzelter Stirn fest. „Na, dann müssen wir dahin“, meinte Abby. Angekommen stellten Connor, Abby, Becker und Lester fest dass nur eine undurchschnittlich große Anomalie sich dort befand. „ Na bitte gehen wir durch!“ meinte Becker. Er dachte nicht dass dort große Gefahren seien werden.

[Bearbeiten] Teil 2- Die Zukunft: Ein Anomalienetz

Sie gingen durch die Anomalie. Was sie sahen verschlug ihnen die Sprache. Es war die Erdzukunft. Die Häuser waren größtenteils zerstört. Jedoch waren fast überall Anomalien. Auf den Dächern, in den zerstörten Häusern und auf den bewucherten Straßen. In einem Hauseingang stritten sich zwei Raptoren als sich plötzlich ein Pteranodon auf das Team stürzte. „ Runter!“ schrie Becker. Er schoss dem Pteranodon in den linken Flügel. Es stürzte knapp über dem Team ab und schliff über den Boden. Dann war es tot. „Das war knapp“, stellte Connor fest als er sich wieder aufrichtete. „Wir müssen diese Anomalien schließen“, meinte Abby. „In der Tat, das stimmt aber wir sollten dies im ARC tun“, meinte Lester. Durch die Riesenanomlie im heimischen ARC angekommen erklärte Connor: „ Wir müssen den Anomalieschließer einfach in einer Form nachbauen das viele Anomalien gleichzeitig geschlossen werden können, aber dafür bräuchte ich Energievervielfältiger.“ „Können sie so etwas auftreiben?“ wandte Abby sich fragend an Lester. In diesem Moment begann der Anomaliedetektor zu schrillen. „Ein Anomalienetz“, stellte Connor fest. „Na los oder erwarten sie durch trödeln ’ne Lohnerhöhung?“. Als das Team bei dem Anomalienetz ankam hörten sie ein Geräusch aus einer der Anomalien.

[Bearbeiten] Teil 3- Die Rückkehr

„Den haben wir gleich“, ertönte Stephens Stimme aus der Anomalie. Da raste ein Jeep heraus. Am Steuer saß Stephen James Hart und Nick Cutter mit Schwert stand auf dem Beifahrersitz. „Cutter, Stephen!“ rief Connor aufgeregt. Alle umarmten sich ausgiebig bis Lesters Stimme erklang: „ Friede Freude Eierkuchen, Ja, Ja aber was haben sie da im Kofferraum?“ „Meine neuste Erfindung, prahlte Cutter, sie verschließt alle Anomalien bevor sie auftauchen! Ich wollte sie gerade aktivieren als ein Raptor kam“ „Na nun können wir ja“, meinte Connor. „Ich fahre hoch!“, sagte Cutter. „Das war es mit allen Anomalien? Schön!“, bemerkte Lester. Da explodierte die Maschine. „Nein“, stammelte Cutter. Da pulsierten die Anomalien und es kamen Raptoren, ein Pristichampsus, ein Gorgonopsid, ein T-Rex, und Prädatoren herraus …


Fortsetzung
folgt!


Diese FanFiction bewerten. ( 16 votes )
5.62 / 10


[Bearbeiten] Copyright

-- Cutter97 16:44, 16. Jun. 2009 (CEST)


Copyrighted

Diese Multimedia Datei oder dieser Text ist geistiges Eigentum der Primepedia oder eines Mitglieds der Primepedia. Es darf nur auf Anfrage genutzt werden und ist urheberrechtlich geschützt. Nach internationalen Gesetzen sind Wiederhandlungen strafbar.
Urheber dieses Textes oder dieser Multimedia Datei: Cutter97
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Primeval
Primeval: New World
Mitmachen
Werkzeuge