Anomaliedetektor   

Aus Primepedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Anomaliendetektor im ARC.

Der Anomaliendetektor steht Zentral in der Haupthalle des Anomalie Research Center`s. Der Anomaliedetektor im ARC, auch A.D.D. genannt, was für Anomaly Detection Device steht, überwacht ganz Großbritannien 24 Stunden lang auf Anomalien. Diese werden mit Hilfe der Radiofrequenz 87.6 UKW entdeckt. Sobald sich eine Anomalie öffnet, entstehen auf dieser Frequenz Störungen, die sich der Detektor zu nutze macht. Bei Auftreten einer Anomalie wird das ARC sofort alamiert und die genauen Koordinaten werden angezeigt.

Jenny Lewis mit tragbarem Anomaliendetektor.

Die Erfinder des Anomaliendetektors sind Connor Temple und Nick Cutter. Es gibt auch einen mobilen Anomaliendetektor für Unterwegs. Dieser bekommt seinen Auftritt erstmals in Episode 2.3. Der tragbare Detektor funktioniert genauso wie der Hauptdetektor, hat jedoch nur einen kleinen Ortungsradius. Dieser beträgt laut Connors Aussage maximal 1500 Meter. Dafür hat er jedoch einen eingebauten Kompass der bei der Suche nach einer Anomalie helfen kann.

Detektor zeigt genauen Standpunkt einer Anomalie an.

Der Prototyp war nur ein Klotz der in der Nähe einer Anomalie Pieptöne von sich gegeben hat. In Staffel 3 bekommen wir eine weiterentwickelte Version des Mini-Detektors zu sehen. Die Ausgereifte Version des Anomaliendetektors für Unterwegs besitzt jetzt auch ein Display auf dem die Anomalie auf einer Karte angezeigt wird. Wahrscheinlich hat das Gerät auch GPS, da man einen zweiten kleinen Punkt auf der Karte erkennen kann.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Primeval
Primeval: New World
Mitmachen
Werkzeuge