Postosuchus   

Aus Primepedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Postosuchus
Postosuchusbbc.jpg
Beschreibung
Periode:

Oberer Trias

Zeitraum:

228 bis 199 mya

Lebensraum:

Nordamerika

Besondere Merkmale:
  • Langgezogener dünner Kopf; Schuppenpanzer um den Hals; Beine unter dem Körper
In Primeval
Opfer:

Sophie, Ted, Tom Samuels und mehrere Soldaten

Verbleib:

wird von Lester erschossen, die Übrigen sterben in einer explodierenden Ölmiene

Vorkommen:

Fire and Water

Der Postosuchus war ein Vertreter der Archosaurier, somit ein Vorfahre der heutigen Krokodile. Er lebte in der Periode des Oberen Trias.

[Bearbeiten] Allgemeines

Ein Postosuchus kämpft gegen eine Reihe Coelophysis.

Dieser stämmige und auf vier Beinen laufende Archosaurier lebte im heutigen Nordamerika. Er konnte wohl auch kurzzeitig auf zwei Beinen stehen, beispielsweise um anderen Tieren zu drohen oder sich auf die Beute zu stürzen.

Postosuchus war der Topräuber der Trias und stellte die kleinen Raubdinosaurier dieser Zeit, wie Coelophysis, locker in den Schatten.

Seine Größe belief sich auf sechs Meter Länge und zwei Meter Höhe. Er hatte einen ausgeprägten langen Schädel und einen langen Schwanz. Wie bei den heutigen Krokodilen schütze auch den Postosuchus eine Art Panzer, die seinen Rücken entlang lief.

Zu seiner Beute gehörten wohl auch die langsamen Placerias, die genau wie der Postosuchus nicht zu den Dinosauriern gehörten. Man nimmt an, dass so große Räuber wie Postosuchus Gebiete hatten, die sie verteidigten. Drang ein anderer Postosuchus in das Territorium ein, so kam es zu heftigen Kämpfen.

Da der Körperbau des Postosuchus darauf schließen lässt, dass er hauptsächlich an Land lebte, ist davon auszugehen, dass seine Umwelt jahreszeitlich bedingten Schwankungen unterlag, sprich es eine Regenzeit und Trockenzeit gab.

[Bearbeiten] Vorkommen

[Bearbeiten] Literatur

Ein Postosuchus trinkt an einem Flußlauf.

Im 4. Roman Fire and Water werden mehrere Postosuchus von Tom Samuels gefangen. Einer wird im Wildpark ausgesetzt und tötet den schon schwer verletzten Eustreptospondylus. Danny, Lester und Sophie wollen den Postosuchus am nächsten Tag erlegen und stellen ihm eine Falle, indem sie ein Umpala als Köder auslegen und selbst auf einem Baum Stellung beziehen. Das Tier entdeckt sie jedoch sofort und stößt sie von ihrem Versteck herunter. Es will sofort auf Sophie losgehen, aber Danny zieht die Aufmerksamkeit auf sich und der Postosuchus greift ihn an. Sophie stellt sich ihm aber in den Weg und wird getötet, genau wie der Postosuchus selbst, der von Lester erschossen wird.

Beide fahren dann mit Ted zur Ölmine. Im ARC begegnet Sarah Page ebenfalls einem Postosuchus in Tom Samuels Büro, kann sich jedoch vor ihm in eine Anomalie retten. Dort begegnet sie mehreren Soldaten, die das Tier über eine Art Fernsteuerung kontrollieren. Sarah kann die Soldaten überwältigen und die Fernsteuerung zerstören, wodurch der Postosuchus nicht mehr unter ihrer Kontrolle steht und alle Soldaten tötet. Danny, Lester und Ted sind inzwischen in die Ölmine eingedrungen, wurden festgenommen und sind auf die andere Seite der sich dort befindlichen Anomalie getreten. Dort begegnen sie einem weiteren Postosuchus, der nach einem kurzen Kampf Ted verschlingt.

Danny und Lester werden dann von Tom Samuels abgeführt. Sie begegnen später in der Ölmine vielen, verschiedenen Tieren, darunter auch mehrere Postosuchus. Da sie sie jedoch nicht retten können, sterben sämtliche durch die Explosion. Einer ist jedoch geflohen und ihn Tom Samuels Büro geflüchtet. Dort greift es ihn an und verschlepte ihn durch eine Anomalie.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Primeval
Primeval: New World
Mitmachen
Werkzeuge