Das Verhör (Episode)   

Aus Primepedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Verhör
Information
Vorherige Folge:

Der Ausbruch

Nächste Folge:

Die Versuchung (1)

Staffel:

1

Episode:

11

Premiere (D):

27.04.2013

Zuschauerquoten:

0,19 Mio.

Titel (USA):

The Inquisition


Diese Episode bewerten. ( 21 votes )
7.95 / 10

Original: While Dylan and Mac hunt for information on the government's secret lab, Evan goes up against Colonel Henderson Hall, who wants full access to the Anomalies.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zusammenfassung

Mac und Dylan laufen durch ein Gebäude und flüchten vor drei oder vier Personen in einen leeren Raum.

Drei Soldaten holen Ken Leeds aus der Gefängniszelle und bringen ihn in einen Raum, in dem er von Colonel Hall zu den Geschehnissen des letzten Tages befragt wird. Er erwidert, dass sie versucht haben den Terrorvogel ohne seine Hilfe einzufangen. Der Colonel denkt, dass Leeds nicht nur Major Douglas mit einem Betäubungspfeil niedergeschossen hat, sondern er ihm viel verheimlicht.

Evan, Dylan und Toby rätseln darüber, ob die Schlüsselkarte für sie gedacht war oder nicht. Dylan meint er will sie damit in eine Falle locken. Außerdem fragen sie sich wo sich die Tür befindet, die mit der Karte geöffnet werden kann. Evan gibt Toby den Auftrag mithilfe ihrer Hacker-Fähigkeiten herauszufinden wo sich das Labor befindet.

Ken Leeds gibt an, dass er vorhatte den Terrorvogel zu betäuben, dann aber Major Douglas getroffen hätte. Als er dann erkannt hat, dass die Verletzungen des Terrorvogels zu schwerwiegend waren, hätte er ihn erschossen. Colonel Hall erzählt ihm, dass sich laut Aussage von Major Douglas zwei Zivilisten, Evan und Dylan, vor Ort waren. Während Ken Leeds antwortet, dass er von dem Betäubungspeil Halluzinationen bekommen hätte, meint Colonel Hall er würde die beiden damit decken und ihn belügen.

In einer Rückblende sieht man wie Dylan den Terrovogel erschießt und die Waffe dann an Ken Leeds übergibt, der die Waffe reinigt.

In der Zwischenzeit versucht Toby Project Magnet zu hacken. Obwohl das Verteidigungsministerium es vor Jahren von seiner Webseite entfernt hat und es besser geschützt ist als das Pentagon, gelingt es ihr es zurückzuverfolgen. Sie entdeckt ein Lochin der Firewall (im Terminal von Ken Leeds), weil dieser keine Ahnung von Computern hat. Sie laden alles herunter.

Colonel Hall berichet ihm, dass er Evan helfen und ihm Project Magnet nicht einfach zur Verfügung stellen durfte. Ken Leeds meint, wenn es ein Gericht wäre würden einige Dinge fehlen, zum Beispiel Richter und Verteidiger. Der Colonel meint, es ist ein streng geheimes Projekt und deshalb gelten die normalen Regeln nicht. Außerdem fragt er sich wieso Evan, obwohl Project Magnet seit langer Zeit nach paranormalen Phänomene sucht, die Dinosaurier vor ihnen gefunden hat.

Dyan sieht sich im Gebäude von Cross Photonics den Polizeibericht über Brooke's Tod an.

Ken Leeds behauptet er hätte Evan eine Zeit lang beobachtet und dann mithilfe einer dritten Person, Angelika Finch, Kontakt aufgenommen. Colonel Hall korrigiert es und sagt nicht er, sondern sie hätte den Kontakt aufgenommen.

Toby findet zur selben Zeit bei der Spesenabrechnung des Tages, an dem sie die Terrorvögel gefunden haben, unter Nutzung des Privatfahrzeuges die Strecke zu einem offiziell leerstehenden Gebäude. Sie folgern daraufhin, dass sich dort das Labor befindet.

Ken Leeds erzählt Colonel Hall, dass der Weg zu Evan nicht mehr über Ange führt, weil sie Cross Photonics verlassen hat und da Evan nur ihm traut, darf er nicht von seinem Posten entbunden werden. Dieser aber meint, dass das Ausschalten des Mittelmannes das Sinnvollste wäre.

Einige Soldaten stürmen das Gebäuden von Cross Photonics und wollen entsprechend dem Gesetz für nationale Sicherheit alle Geräte, Daten und Unterlagen beschlagnahmt. Evan hat aber in der Zwischenzeit alle Sachen weggebracht. Daraufhin wird er verhaftet und in das Einsatzzentrum gebracht. Dort trifft er auf Mac, der ebenfalls verhaftet wurde, aber freigelassen wird, weil Evan Colonel Hall überzeugen kann, dass er seit längerem nicht mehr im Team ist und er sonst nichts erzählt.

Dylan, die Evan verfolgt hat, nimmt Mac mit und erzählt ihm, dass Toby den Anomaliedetektor an einem sicheren Ort wieder aufstellt.

Evan berichtet dem Colonel, dass seine Firma pleite ist und er den Anomaliedetektor an den Meistbietenden, einen Altmetallhändler und promovierten Physiker, verkauft hat, was dieser aber nicht glaubt. Colonel Hall erzählt ihm von seinen Plänen: Er will direkten Zugang zu den Anomalien und Dinosaurier-Soldaten für den 3. Weltkrieg entwickeln lassen.

Dylan und Mac finden das Labor und versuchen reinzukommen, es befindet sich aber kein Kartenleser am Eingang. Mac sagt ihr, er hätte in den zwei Wochen versucht herauszubekommen, was das ARC-Symbol auf der Jacke des "zweiten Mac" bedeutet, aber das Internet ist komplett leer. Den beiden gelingt es ins Gelände des Labors zu kommen, indem sie sich an einem LKW festhalten, der ins Labor fährt. Dan gehen sie mithilfe der Karte durch eine Hintertür ins Labor.

Colonel Hall erzählt, dass er einige Wissenschaftler hat, die sich mit einem Projekt beschäftigen, das der gesamten Menschheit helfen soll. Sie holen Ken Leeds herein, der Evan erzählen soll, was wirklich passiert ist. Ken Leeds berichtet Evan, dass er Leggy gestohlen hat, damit Project Magnet nicht beendet wird und er Gelder bekommt, die er an Cross Photonics weitergeleitet hat.

Ken Leeds meint der Schmetterlingseffekt eines fehlenden Sauriers könnte Katastrophen, wie Vulkane und Kometen nicht überdauern. Evan meint sie dürften die Urzeit nicht als Selbstbedienungsladen ansehen und alle Tiere dorthin zurückbringen, wo sie hergekommen sind. Colonel Hall erwidert daraufhin, dass wenn Evan recht hat sie einige schlimme Fehler gemacht haben.

Währenddessen suchen Mac und Dylan das Gebäude ab. Sie finden die Reinräume (Labore), brechen zwei Kästen auf, in denen sie zwei Laborkittel und eine weitere Karte finden und mitnehmen. Dylan vermutet, dass sich noch weitere Saurier in den Labors befinden.

Colonel Hall erzählt, dass Ken Leeds, als er die Anomalie im Wald, aus die Ornitholestes bewachen sollte, die Anomalie betreten hat. Da erzält Ken Leeds, dass er dem Colonel mehr als eine Spezies geliefert hat.

Als Dylan und Mac bemerken, dass Ken Leeds zu einem Zimmer keinen Zutritt hat, benutzen sie die gestohlene Karte, die funktioniert. In dem Raum finden sie einige vermutlich tote antike Lebewesen, darunter auch den Pachycephalosaurus, der Evan bespuckt hat. Sie fotografieren die Tiere mit ihren Handykameras.

Ken Leeds schildert, dass die Tiere manchmal schon betäubt waren und in den anderen Fällen muusten die Teams die er durchgeschickt hat aggressiver vorgehen. Außerdem meint er das Richtige getan zu haben. Sie bringen Ken Leeds wieder aus dem Saal hinaus. Dann erzählt der Colonel ihm, dass es keinen Beleg für seine Theorie gäbe und sie insgesamt 53 Menschen durch die Anomalien geschickt haben. Evan antwortet ihm, dass wenn einige Male nichts passiert ist, das nicht auch beim nächsten Mal der Fall sein muss. Außerdem findet er, dass der Colonel entweder unglaublich dumm oder unglaublich verrückt ist und er nie Zugriff auf seine Technologie bekommen wird. Dieser erwidert daraufhin, dass er die Zukunft gesehen hat und wenn einer seine Technologie missbraucht, dann er selbst, indem er versucht den Tod seiner Frau wiedergutzumachen.

Dann erzählt der Colonel ihm auch seinen wahren Plan: Er will in die Vergangenheit reisen, um die globale Erwärmung zu stoppen. Dafür will er in den Urzeitmeeren eine Alge ansiedeln, die sauber zu verbrennenden Treibstoff liefert und die Energiekrise beendet. Er erklärt, dass die Menschen alles mehr verbockt haben, als es irgendeiner biologischen Spezies möglich sein sollte und das Ökosystem mit allen Mitteln angegriffen haben.

Evan sagt ihm seine Meinung, nämlich dass er ein schlechter Wissenschaftler ist, weil er meint die Antwort schon zu kennen. Außerdem glaubt er, dass sie die Folgen erst nach der Durchführung kennen, da könnte es aber schon zu spät sein.

Mac hat die Fotos hochgeladen und sie wollen gehen. Da tauchen aber einige Polizisten auf, woraufhin die beiden abhauen. Sie fliehen in eine untereres Stockwerk und in ein Zimmer, weil es von dort nicht weitergeht laufen sie zurück und in ein zweites Zimmer (Anfangsszene). Da geht es auch nicht weiter, aber als die Polizisten auftauchen können sie sich in einer kleinen Kammer verstecken.

Da taucht Ange auf die mit Colonel Hall reden will. Sie erzählt ihm, dass Project Magnet etwas hat was sie nie hatten, nämlich Geld, Waffen und sichere Verwahrungsmöglichkeiten für die Tiere und sie vom ersten Tag an gesagt hat es an sie zu übergeben. Der berichtet ihr, dass sie sich nicht nur um die Saurier kümmern, sondern die Welt komplett umgestalten. Ange erzählt ihm, was im Gebäude von Cross Photonics mit Sam und dem Wachmann Bill passiert ist.

In einer Rückblende sieht man wie der Lycaenops zuerst Bill und dann Sam umbringt.

Ange sagt, wenn er nicht will, das der Colonel etwas tut, dann soll er es ändern. Sie meint wenn er zustimmt, dann überträgt ihm der Colonel die Leitung von Project Magnet. Außerdem glaubt sie, dass sie es mit oder ohne ihm machen und wenn er nicht mitmacht, kann er nur sich selbst die Schuld für das geben, was dann passiert.

Mac und Dylan versuchen rauszufinden, was sie vorhaben. Durch einen Lüftungsschacht dringen sie in ein Labor ein, wo sie noch sehr viele Lebensformen (tierisch, pflanzlich und mineralisch)finden. Noch dazu entdecken sie die Schrift Chromista, was laut Dylan eine Bezeichnung für Algen ist und Bakterienwachstumstabellen.

Colonel Hall befragt wieder Ken Leeds. Dieser meint sie verdanken ihm den Durchbruch, weil er sie auf die Aktivitäten von Evan hingewiesen hat und die Teams durch die Anomalien geführt hat. Ken Leeds bekommt den Auftrag die Standorte des Anomaliedetektors herauszufinden. Falls er dies machen würde, würde er sich rehabilitieren was er aber nicht macht, weil er findet, dass Evan weiß was das Richtige ist. Noch dazu meint er, Evan würde entweder mit seiner jetzigen oder seiner zukünftigen Technologie das Dinosaurierproblem lösen. Dann wird er weggebracht, weil er auf der Seite von Evan steht.

Dylan steckt sich ein Heft in die Tasche, als die Polizisten auf einer Seite des Labors auftauchen. Sie wollen abhauen, aber auch von der anderen Seite kommen Polizisten. Mac schlägt einen der Polizisten nieder, wird aber von einem zweiten mit einem Teaser getroffen.

Sie werden zu Evan gebracht. Dort werden sie gefragt, wie sie das Labor gefunden haben und wer ihnen Zutritt verschafft hat. Der Colonel sagt, dass sie die beiden mit den Fotos auf Mac's Handy und dem Diebstahl des Buches, das der Regierung gehört, mehrer Jahre oder sogar Jahrzehnte ins Gefängnis kommen können. Da gibt Evan nach und erzählt ihm, wo sich der Anomaliedetektor befindet. Der Colonel will auch die zukünftigen Erfindungen von Evan. Dylan und Mac werden freigelassen.

Der "zweite Mac" wird beerdigt. Auf seinem Grab steht geschrieben "IN MEMORIAN - AN UNKNOWN SOLDIER - HE DIED THAT OTHERS MAY LIVE".

Ken Leeds kommt wieder ins Gefängnis.

[Bearbeiten] Probleme und offene Fragen

[Bearbeiten] Zitate

„Muss immer ein ganzer Wald daran glauben, wenn du was lesen willst?“
— Toby, als Dylan mit einem Stapel Papier in der Hand erscheint (Quelle)
„Sie beide sind sich ziemlich ähnlich. - Sir? - Evan Cross meint, er kann machen was er will, weil er den einzigen Schlüssel zu den Anomalien hat und sie meinen, sie könnten sich vor den Folgen ihres Handelns drücken, weil sie den einzigen Schlüssel zu Evan Cross haben. Aber ich denke das Sinnvollste wäre das Ausschalten des Mittelmannes.“
— Colonel Hall zu Ken Leeds über die Ähnlichkeiten zwischen ihm und Evan Cross (Quelle)
„Ich habe ein sehr viel umfassenderes Verständnis, als sie es je haben werden. Ich habe nämlich die Zukunft gesehen und die würde keiner von uns beiden je durchleben wollen, glauben sie mir und wenn jemand ihre Technologie missbraucht, dann sind sie dass. Aus dem vergeblichen Bemühen heraus den Tod ihrer Frau wiedergutzumachen.“
— Colonel Hall versucht Evan zu überreden, ihm seine Technologie anzuvertauen (Quelle)

[Bearbeiten] Vorkommende Personen

[Bearbeiten] Datenblatt

Regie: Martin Wood
Drehbuch: Jon Cooksey
Nebendarsteller: Louis Ferreira (Colonal Henderson Hall), Dan Payne (Major Douglas), Eric Breker (Sergent Macready), Rob Hayter (Officer Houghton)

[Bearbeiten] Links

Staffel 1
Die neue Welt  • Wassermond  • Flugangst  • Angry Birds  • Die Neue  • Alphatier  • Fatale Vergangenheit  • Wahn und Wahrheit  • Der Durchbruch  • Der Ausbruch  • Das Verhör  • Die Versuchung (1)  • Die Versuchung (2)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Primeval
Primeval: New World
Mitmachen
Werkzeuge