Der Pilz (Episode)   

Aus Primepedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Pilz
Jennymitmonster.jpg
Information
Vorherige Folge:

Der Größte von allen

Nächste Folge:

Alle Vögel sind schon da

Staffel:

3

Episode:

5

Vorkommende Kreaturen:
Premiere (D):

27.04.2009

Zuschauerquoten:

2,11 Mio

Titel (USA):

Future Epidemic


Diese Episode bewerten. ( 231 votes )
8.50 / 10

Aus einer Anomalie gelangen Sporen in eine Londoner Wohnung und infizieren den erfolgreichen Unternehmer Sir Richard Bentley. Danny lässt nicht locker: Er bricht in das ARC ein und besteht darauf, dem Team zu helfen. Connor entdeckt indes, dass die geheimnisvollen Sporen ihre Opfer in gefährliche Pilz-Monster verwandeln. Das Team verfolgt den inzwischen mutierten Sir Richard in ein unterirdisches Tunnelsystem. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit ...

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zusammenfassung

Lloyd entdeckt eine Anomalie in Sir Richards Appartement.

Der erfolgreiche Unternehmer Sir Richard Bentley schickt seinen Angestellten Lloyd in seine Wohnung, um ein paar Unterlagen zu holen. In Bentleys Wohnung entdeckt Lloyd eine Anomalie, die er für eine aufwendige Dekoration hält. Neugierig geht er durch die Anomalie und findet sich in einem tropischen Regenwald wieder. Er betrachtet eine graue, sich bewegende Schicht auf einem Felsen, als ihm plötzlich eine Wolke weißer Pilzsporen ins Gesicht fliegt. Hustend und keuchend läuft Lloyd zu der Anomalie zurück, kann dort aber nur eine graue Masse auswürgen, bevor er zurückstolpert und sich die Anomalie wieder schließt. Die graue Masse auf dem Boden beginnt langsam zu wachsen...

Im ARC entdeckt Lester Connor schlafend in dessen Quartier und weckt ihn. Ihm fällt auch auf, dass Connor in seinem Raum sehr viele Kleidungs- und Alltagsgegenstände lagert. Als Lester weggeht, sieht Connor im mitgebrachten Käfig für die beiden Diictodons nach und entdeckt, dass das Diictodon "Sid" ausgebrochen ist. Währenddessen schlägt das ARC Alarm, da es einen Eindringling geortet hat. Captain Becker und seine Männer sehen nach und entdecken Danny Quinn. Sie bringen ihn zu Lester, wo Danny behauptet, dass er dem Team beitreten will. Lester meint, dass die Anomalienarbeit zu wichtig ist, als dass sie jeden x-beliebigen Abenteurer einstellen können, doch Danny will nicht locker lassen.

Währenddessen kommt Sir Richard Bentley in seine Wohnung, um seine Unterlagen selbst zu holen. Er bemerkt die - inzwischen vertrocknete - graue Masse und berührt sie neugierig. Kopfschüttelnd geht er wieder. Draußen steigt er in sein Auto ein und fängt an zu zittern.

Im ARC kommt Connor auf der Suche nach Sid in ein Labor, in dem Sarah Page gerade das Artefakt säubert. Sie entdeckt einen Zahlencode auf dem Artefakt, doch bevor sie und Connor weiter überlegen können, wofür dieser Zahlencode gut ist, entdeckt Connor Sid. Er folgt dem Diictodon und landet schließlich in einem neuen Labor, wo Abby gerade ihre Pflanzen behandelt. Sie spricht Connor auf seinen derzeitigen Wohnsitz an, worauf dieser sofort meint, dass es da keine Probleme gäbe. Plötzlich entdeckt Abby Sid, der wieder aus dem Labor hinausrennt. Connor behauptet, dass sein Freund seine Wohnung putze und er deswegen die beiden Diictodons ins ARC mitnehmen musste.

Er läuft in den Hauptraum, wo auch Danny Quinn steht. Als Connor seine Erfindung, den Anomaliendetektor, vorstellt, bemerkt Danny eine Störung auf einem der Bildschirme. Connor entdeckt, dass ein Kabel des Detektors angeknabbert wurde und muss sich eine Standpauke von Lester anhören, als der wieder reparierte Anomaliendetektor Alarm schlägt. Die Anomalie hatte sich bereits vor einer Stunde geschlossen, doch trotzdem sucht Connor noch nach dem genauen Ort, um hinzufahren. In diesem Moment kommt auch noch Christine Johnson in Begleitung zweier Männer ins ARC. Lester nimmt sie zähneknirschend in Empfang, während Connor und Becker sich vorbereiten. Währenddessen liefert eine Mitarbeiterin des ARCs die Sachen von Nick Cutter bei Jenny Lewis ab, unter denen sich auch ein Foto von Claudia Brown befindet. Als Jenny realisiert, dass Cutter die ganze Zeit rechtgehabt hatte und sie mal ein anderer Mensch war, taucht Becker auf und sie fährt mit ihm mit zu dem Ort, wo sich die Anomalie geöffnet hatte.

Jenny, Abby, Connor und Becker gehen in Richard Bentleys Wohnung. Während Connor den Luxus der Wohnung genießt, entdeckt Abby die graue Masse. Connor meint, dass es sich dabei um einen Pilz handeln könnte, und Abby nimmt eine winzige Probe. Sie drückt sie ihm in die Hand und schickt ihn zurück ins ARC, damit er die Probe analysieren kann.

Währenddessen macht Lester mit Christine und ihren Kollegen einen Rundgang durchs ARC. Als sie wieder in der Einsatzzentrale angekommen sind, bittet Christine ihn, mit ihr etwas unter vier Augen zu bereden. Da Danny Quinn noch da ist, bittet Sarah ihn, ihr ein wenig zur Hand zu gehen. Einer von Christines Leuten schleicht den beiden hinterher. In Lesters Büro zeigt Christine ihm ein Bild vom Artefakt und fragt, ob er davon weiß. Lester behauptet jedoch, nichts davon zu wissen. Christine möchte ihren Kollegen Captain Wilder als Nachfolger für Cutter vorschlagen, da er ausgebildeter Soldat ist. Doch Lester meint, dass es noch mehr als genug Alternativen gäbe.

Connor kommt im ARC an und läuft mit der Probe ins Labor. Er gibt einen Tropfen Salzlösung auf die winzige Pilzprobe, die daraufhin sofort anfängt stetig zu wachsen. Geschockt ruft Connor Jenny an und sagt ihr, dass sie jeden finden müssen, der diesen aggressiven Pilz berührt haben könnte. Jenny weiß sofort, dass sie Sir Richard Bentley finden müssen. Sie erfahren, dass er auf dem Weg zum St. Pancras-Bahnhof ist. In seinem Auto bemerkt Bentley unterdessen eine graue Schicht auf seiner Hand, die stetig wächst.

Im ARC bemerkt Danny Christines herumschnüffelnden Kollegen und folgt ihm. Als Connor aus dem Labor geht, schleicht sich der Mann ins Labor und entdeckt den immer noch wachsenden Pilz, den Connor inzwischen in einen Glaskasten stellen musste. Er berührt den Pilz neugierig und stürzt sofort vor Schmerzen zu Boden. Danny öffnet die Tür und sieht den Mann, der bereits große Pilzflecken am Körper hat. Danny schlägt Alarm und verschließt die Tür. Er und Connor legen Sicherheitsanzüge an, als Lester mit Christine und Captain Wilder ankommt. Danny und Connor gehen rein ins Labor und finden den Mann tot und fast völlig vom Pilz überwuchert vor. Lester meint, dass Christine zum Wohle ihrer eigenen Sicherheit gehen sollte. Sie und Wilder gehen hinaus, doch sie ist sich sicher, dass Lester mit dem Artefakt gelogen hat.

Im ARC betrachten Danny und Connor den immer noch wachsenden Pilz, ohne zu bemerken, dass sich der Sack, in den sie den Leichnam von Christines Kollegen gewickelt haben, bewegt. Sarah kann die beiden noch rechtzeitig warnen, als sich eine menschenähnliche Kreatur aus der Hülle befreit. Danny und Connor fliehen und sperren das Wesen im Labor ein, von der Scheibe des Labors aus können sie und Lester es beobachten. Anscheinend hat sich der Mann in einen Pilz verwandelt, und da Pilze normalerweise in feuchter Umgebung leben, schlägt Sarah vor, die Temperatur im Labor aufzudrehen.

Das Pilzmonster im ARC

Jenny, Abby und Becker kommen am St. Pancras-Bahnhof an und suchen nach Sir Richard Bentley. Sie finden ihn nicht, bis Abby ihn am Ende des Bahnhofes entdeckt. Die drei folgen dem Mann, der sich humpelnd in einen Tunnel zurückzieht. Im Tunnel verwandelt sich nun auch Sir Richard Bentley in ein solches Pilzmonster. Jenny, Abby und Becker betreten den Eingang des Tunnelsystems. Nach langer Suche finden sie den mutierten Bentley schließlich, doch er schlägt einen der Soldaten nieder, wobei dieser infiziert wird, und entkommt.

Im ARC passiert beim Temperaturanstieg zunächst nichts, doch schließlich bläht sich das Pilzmonster auf und platzt. Daraus folgert das Team, dass man die Kreatur mit großer Hitze vernichten kann, und Connor, Sarah und Danny rüsten sich mit Flammenwerfern aus. Nach einigen Diskussionen mit Lester fährt nur Danny allein los, Connor und Sarah sollen etwas gegen die Pilzsporen unternehmen.

Während Danny mit den Flammenwerfern beim Rest des Teams im Tunnelsystem ankommt, entdeckt Connor im ARC das entlaufene Diictodon Sid in einem Lüftungsschacht des Labors. Als er auf einen Tisch klettert, um Sid zu fangen, wirft er ein Reagenzglas Salzlösung um, worauf der Pilz wieder anfängt zu wachsen. Connor realisiert, dass der Pilz durch Hitze gar nicht vernichtet wird, sondern nur noch schneller wächst. Sarah ruft Jenny an und kann sie noch rechtzeitig warnen. Da der Pilz Hitze mag, schlussfolgert Connor, dass man ihn einfrieren kann, und bittet deshalb Sarah, die Temperatur runter zudrehen, ohne Rücksicht auf Connors eigene Gesundheit zu nehmen. Sarah tut wie geheißen und bei -30 Grad geht der Pilz schließlich ein. Schnell schaffen sie den halb erfrorenen Connor aus dem Labor und wärmen ihn wieder auf. Lester lässt einen Kühlwagen anschaffen, der das gesamte ARC einfrieren soll. Jennys Team treibt das Pilzmonster aus dem Tunnel hinaus ins Freie in einen Transporter. Danny und Jenny steigen ein und fahren mit dem Pilzmonster ins ARC. Während der Fahrt erzählt Jenny Danny von ihrer Erkenntnis, dass sie früher einmal Claudia Brown war.

Abby und Connor im "gefroreren" ARC

Als der Transporter im ARC ankommt, befreit sich das Pilzmonster und flieht. Während sich alle mit Feuerlöschern ausrüsten, um das Pilzmonster mit dem gefrorenen CO2 in den Zentralbereich zu treiben, entdeckt Danny, dass es durch einen Lüftungsschacht in den Hauptraum klettert. Im mittlerweile gefrorenen Hauptraum holen Jenny und Abby derweil zwei Feuerlöscher, als Danny Jenny anruft und ihr sagt, dass das Pilzmonster auf dem Weg zu ihr ist. Als sich Jenny umdreht und dem mutierten Richard Bentley gegenübersteht, ist sie vor Angst fast unbeweglich. Die anderen müssen hilflos von außen zusehen, da es zu gefährlich wäre, reinzugehen. Jenny versucht sich verzweifelt mit dem Feuerlöscher zu verteidigen, doch irgendwann ist dessen Vorrat aufgebraucht und aufgrund der enormen Kälte bricht sie zusammen und das Pilzmonster kommt ihr immer näher. Da hält Danny es nicht mehr aus und läuft hinein, um das Pilzmonster abzulenken. Schließlich kann es sich aufgrund der Kälte nicht mehr bewegen und zerfällt. Danny will Jenny schnell in die Wärme schaffen, doch sie wurde infiziert und das Team muss erst warten, bis der Pilz abstirbt. Nach bangem Warten können sie Jenny endlich raus schaffen und müssen sie wiederbeleben. Glücklicherweise schaffen sie es.

Das letzte Gespräch zwischen Danny und Jenny

Später, nachdem das ARC wieder aufgetaut wurde, kommt Christine Johnson in den Hauptraum, da Lester sie herbestellt hat. Er erzählt ihr, dass er jemanden für Cutters Nachfolger gefunden hat - nicht Captain Wilder, wie sie erhofft hatte, sondern Danny Quinn. Als Christine wütend wieder geht, fragt Danny die anderen, wo Jenny ist, bekommt aber keine Antwort. Schließlich findet er sie und erfährt, dass sie das Team verlässt. Jenny will ein normales Leben führen und alles vergessen - das ARC, die furchtbaren Monster und vor allem das mit Nick Cutter und Claudia Brown. Auch wenn Danny ihr sagt, dass sie das nie vergessen wird, geht Jenny. Lester erfährt unterdessen, dass sich Connor vorgenommen hat, im ARC zu wohnen, erbarmt sich aber und sagt ihm, Connor kann bei ihm wohnen.



[Bearbeiten] Trailer

[Bearbeiten] Probleme und offene Fragen

[Bearbeiten] Zitate

„Ja, was gibt es jetzt? - Ich, hust, röchel.. - Kommen Sie, Mann, ich hab nicht den ganzen Tag Zeit - Würg, Ärchst! - Loyd, Sie sind gefeuert!“
— Das letzte Gespräch mit einem Sterbenden (Quelle)
„Haben Sie nicht einen Gummiknüppel, Becker? - Sir? - War nur so ein Gedanke...“
— Lester fühlt sich von Danny genervt (Quelle)
„Mr. Quinn: Dass Schicksal unserer Nation, der Welt möglicherweise, hängt von dem ab was wir tun. Wir haben keine Verwendung für.. Glücksritter- und Abenteuerertypen. - Mein Bruder ist durch eine Anomalie umgekommen. Verlangen Sie nicht von mir, dass zu verleugnen.“
— Bei Danny ist eine Diskusion sinnlos: er hat sich entschieden (Quelle)
„Ist er vielleicht klein und auf ganz süße Art hässlich?“
— Connor zu Jenny, die nach dem Einbrecher im ARC suchen und Connor denkt, es sei der verlorene Diictodon Sid (Quelle)
„Entschuldigen Sie, Miss Lewis? Wir wussten nicht, was wir damit tun sollten. Professor Cutter hatte keine Angehörigen.“
— Eine Mitarbeiterin bringt Jenny Nick Cutter's Habseligkeiten (Quelle)
„Das wird ziemlich schwierig seiner Familie zu erklären sein. Die Gute Nachricht ist: Er ist nicht direkt tot. Die weniger Gute ist: Er hat sich in einen Pilz verwandelt.“
— Lester's Diagnose über Christine Johnson's Spion (Quelle)
„Wir treiben es in die Enge und dann grillen wir's. - Ist das nicht zu grausam? - Wieso? - Dieses Ding ist bis vor kurzem noch ein Mensch gewesen, vielleicht ist ja von dem noch was in ihm drin. - Also reden wir ihm gut zu und dann grillen wir's.“
— Dialog zwischen Abby und Danny (Quelle)

[Bearbeiten] Vorkommende Personen

[Bearbeiten] Datenblatt

Regie: Mark Everest
Drehbuch: Catherine Linstrum und Paul Mousley
Nebendarsteller: William Scott-Masson (Sir Richard Bentley), Theo Cross (Lloyd), Alex McSweeney (Captain Wilder), Mark Leadbetter (Mark Baker)

[Bearbeiten] Links

Staffel 1
Die andere Seite  • Spinnenest  • Unter Wasser  • Verschwörungstheorie  • Aus heiterem Himmel  • Der gnadenlose Jäger
Staffel 2
Eine neue Welt  • Der Nebel  • Panik im Park  • Der Kanal  • Nur ein paar Käfer  • Die Falle  • Das Opfer
Staffel 3
Nachts im Museum  • Spurlos verschwunden  • Im Namen der Zukunft  • Der Größte von allen  • Der Pilz  • Alle Vögel sind schon da  • Der Drachenjäger  • Die Welt von Morgen  • Eve  • Gefangen
Webisoden
Stunde Null  • Mädchen  • Der Neue  • Wir geben niemanden auf  • Ausrüstung
Staffel 4
Zurück aus der Kreidezeit  • Verhaltet Euch unauffällig  • Lockdown  • Breakfast Club  • Der Wurm  • Die Braut, die sich was traut  • Überraschender Besuch
Staffel 5
Matts Geheimnis  • Das Boot  • In der guten alten Zeit  • Der Prototyp  • Das Ende der Zukunft (1)  • Das Ende der Zukunft (2)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Primeval
Primeval: New World
Mitmachen
Werkzeuge