Spurlos verschwunden (Episode)   

Aus Primepedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Spurlos verschwunden
Spurlos verschwunden.jpg
Information
Vorherige Folge:

Nachts im Museum

Nächste Folge:

Im Namen der Zukunft

Staffel:

3

Episode:

2

Vorkommende Kreaturen:
Premiere (D):

30.03.2009

Zuschauerquoten:

2,28 Mio

Titel (USA):

Haunted House


Diese Episode bewerten. ( 232 votes )
8.63 / 10

Vor vierzehn Jahren waren drei Jungs in ein Haus auf einer Insel eingebrochen. Zwei davon sind damals spurlos verschwunden. Cutter glaubt, anhand eines Modells vorhersagen zu können, wo die nächste Anomalie erscheinen wird: in dem - inzwischen verlassenen - Haus auf der Insel. Als Jenny, Abby und Connor dort nachsehen, geraten sie mit Detective Constable Quinn zusammen, der immer noch den Mörder seines damals verschwundenen Bruders sucht.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zusammenfassung

Vierzehn Jahre zuvor. Drei Jugendliche brechen in ein Haus auf einer Insel ein. Einer der Jungen geht zum Kühlschrank, als plötzlich hinter ihm etwas vorbeiläuft. Da hört er die Schreie seiner beiden Freunde und sieht ein flackerndes Licht im Obergeschoss. Er hört Geräusche und spürt, dass etwas näherkommt. Dann sieht er eine gremlinartige Kreatur auf dem Sofa sitzend, sie hat genau dieselbe Farbe wie das Sofa und starrt den Jungen mit großen, bösen Augen an.

Nick Cutter vor der Matrix

England heute. Nick, Connor und Sarah haben im ARC ein seltsames Gerüst aus einem Gewirr von Stangen aufgebaut. Als Jenny sie fragt, was sie da errichtet haben, erklärt Connor, dass es sich dabei um ein dreidimensionales Modell aller ihnen bekannten Anomalien handelt. Nick glaubt, dass die Mythen aller Kulturen auf Anomalien basieren und dass er mithilfe des Modells vorhersagen kann, wo sich neue Anomalien öffnen werden. Die erste Anomalie, die er prognostiziert, liegt in dem Haus auf der Insel. Er schickt Abby, Connor und Jenny zum Nachforschen hin.

Die drei erkunden das inzwischen verfallene Haus, können jedoch nichts finden. Während ihrer Erkundungstour erwähnt Jenny ihre Gefühle zu Cutter und erhält von Abby den Ratschlag, ihm ihre Gefühle zu offenbaren. Abby schaut in einen Kamin, aus dem seltsame Geräusche kommen. Connor hört sie schreien, doch als er in dem Zimmer ankommt, ist Abby wie vom Erdboden verschluckt. Da springt sie ihn von hinten an und lacht über seine Reaktion. Sie bedankt sich dafür, dass er sie retten wollte, mit einem Kuss und die beiden gehen weiter. Unbemerkt klettert im Kamin das gremlinartige Biest herum. Sarah Page ist gerade mit ihren Unterlagen auf dem Weg zum ARC, als sie mit Helen Cutter zusammenstößt. Da Sarah Helen nicht kennt, lässt sie sich gerne von ihr beim Aufheben ihrer Unterlagen helfen. Helen zieht heimlich Sarahs Ausweis und Codekarte aus ihrer Jackentasche und geht unbehelligt weiter.

Helen und Sarah

Auf der Insel werden Abby, Connor und Jenny vor dem Haus vom Polizisten Danny Quinn empfangen, der sie für Einbrecher hält. Die drei versuchen sich rauszureden, doch Danny befiehlt ihnen nur, zu verschwinden. Sollten sie das Haus noch einmal betreten, wird er sie ins Gefängnis stecken. Als Jenny, Connor und Abby außer Hörweite des Polizisten sind, meint Jenny, dass sie nach Antworten suchen will. Sie und Connor fahren los, Abby soll da bleiben und das Haus bewachen. Die drei ahnen nicht, dass sie von einem kleinen Mädchen beobachtet werden.

Währenddessen schickt Helen einen ihrer Cleaner-Klone los. Dank Sarahs Codekarte kann er sich unbemerkt ins ARC schmuggeln. Während Sarah selbst verzweifelt versucht, ins Gebäude zu kommen, erhält Becker die Nachricht, dass sich Doctor Page angeblich schon im Gebäude befindet. Becker läuft los und entdeckt den Cleaner, der in Cutters Sachen herumwühlt. Er fordert ihn auf, sich kampflos zu ergeben, doch der Cleaner zückt ohne zu zögern eine Pistole. Becker erschiesst den Mann und Nick kommt dazu. Er erkennt den Cleaner sofort, hält dies aber für unmöglich, da er ja selbst dabei war, als der Mann in der Silurischen Wüste starb.

Im Polizeiquartier bittet Danny Quinn seinen Chef, den Fall des Brooks-Hauses wieder aufzunehmen, was dieser jedoch abstreitet, da er die Sache für erledigt hält. Es wird deutlich, dass Danny offenbar eine ganz besondere Verbindung mit dem verfallenen Haus hat.

Jenny und Connor fragen unterdessen einen Immobilienmakler nach dem besagten Haus, unter dem Vorwand, es mieten zu wollen. Dieser erzählt ihnen die Geschichte von den drei Jungen und, dass es noch einen Überlebenden namens Ryan Mason gibt. Connor und Jenny gehen sofort und finden Ryan Mason bei einem Karussell. Er erzählt ihnen sein Erlebnis und sie verstehen, dass sich damals eine Anomalie geöffnet hat und Masons Freunde von einer Kreatur getötet wurden. Währenddessen erforscht Abby das Haus und wird von dem Zukunftstarntier angegriffen. Sie fällt rückwärts eine Treppe herunter und verliert das Bewusstsein. Connor und Jenny finden sie und bringen sie hinaus. Da fällt Connor ein, dass er sein Handy im Haus vergessen hat. Das mysteriöse kleine Mädchen ruft noch, dass er nicht reingehen soll, aber er hört nicht auf sie. Als

Connor in der Gefängniszelle

Connor das Haus betritt, wird er von Danny Quinn überrascht und festgenommen.Im Gefängnis bittet Connor darum, freigelassen zu werden, doch Danny ist stur. Egal, was er versucht, der Polizist lässt ihn nicht raus. Schließlich schafft er es doch, ihn zu einem Anruf zu überreden. Connor ruft Jenny an, die ihn dann auch aus dem Gefängnis rausholt und Danny sagt, dass dieser Fall nun Sache der Regierung ist und sich nicht Connor und Jenny, sondern Quinn aus der Sache heraushalten soll.

Im ARC rätseln Nick, Sarah und Becker immer noch über den Cleaner. Die Vermutung, dass es sich um einen Zwillingsbruder handelt, scheint unwahrscheinlich. Für Nick steht nur eines fest: das war Helens Werk.

Am Abend sieht Abby, wie das kleine Mädchen am Haus vorbeiradelt und Klingelzeichen gibt. Das Zukunftstarntier folgt ihr, und Abby rennt entsetzt hinterher. Hinter einem Busch findet sie das Zukunftstarntier beim Fressen von Fleisch, doch erleichtert bemerkt sie, dass das Mädchen in einem Baum sitzt und der Kreatur Fleisch zuwirft. Als Abby näher kommt, bemerkt die Kreatur sie, verfärbt sich und rennt weg. Abby begleitet das Mädchen nach Hause, welches ihr erklärt, dass sie sich um das Zukunftstarntier kümmert und es füttert, damit es nicht die Haustiere hier frisst. Abby tröstet das Mädchen und sagt, dass sie und ihr Team sich in Zukunft um die Kreatur kümmern werden.

Abby im Haus

Am nächsten Tag betritt der Immobilienmakler nichtsahnend das verfallene Haus. Als Abby ins Haus geht, trifft sie auf Ryan Mason, der ebenfalls die Wahrheit erfahren will. Das Zukunftstarntier greift die beiden an, doch als Connor und Jenny ins Haus stürmen, ergreift es die Flucht und zieht sich ins Obergeschoss zurück. Als sie ihm folgen, treffen sie im Badezimmer auf den verschreckten Immobilienmakler, der panisch hinausrennt und auf der Treppe von dem Zukunftstarntier angegriffen und getötet wird. In diesem Moment kommt Danny Quinn ins Haus hinein und hält Ryan eine Pistole an den Kopf, da er ihn für den Mörder seines kleinen Bruders, der vor 14 Jahren hier verschwunden ist, hält. Das Zukunftstarntier wirft Danny zu Boden und läuft dann in ein Zimmer, wo sich gerade eine Anomalie geöffnet hat. Connor und Jenny legen die Waffen an, doch Abby meint, sie sollen nicht schießen, da das Tier nur nach Hause will und deswegen 14 Jahre lang in diesem Haus auf die Anomalie gewartet hat. Das Zukunftstarntier geht durch die Anomalie, doch als sich Jenny neugierig der Anomalie nähert, springt es plötzlich wieder heraus und greift sie an. Da erscheint Danny Quinn im Zimmer und erschiesst den Camo, dank seiner Schutzweste hat er die Attacke des Tieres unbeschadet überstanden.

Jenny lässt das Haus bewachen und Connor informiert Nick, dass dieser mit seiner Vorhersage recht hatte. Abby sieht das kleine Mädchen endlich glücklich durch die Welt toben, da sie jetzt nichts mehr mit dem düsteren Zukunftstarntier zu tun hat. Danny kündigt bei der Polizei, da er meint, einen neuen Job gefunden zu haben. Am Abend bricht Helen Cutter in Nicks Wohnung ein und sammelt DNA-Proben - ein Haar und Mundabdrücke an einem Wasserglas. Als Nick die Wohnung betritt, schleicht sich Helen schnell unbemerkt hinaus.

[Bearbeiten] Probleme und offene Fragen

[Bearbeiten] Zitate

„Ich will ja nichts dummes sagen, aber hätte sich dass nicht auch per Computer machen lassen? - Dann wäre es aber lange nicht so greifbar. - Und er fühlt sich so mehr wie Gott. Schöpfungsgeschichte und so weiter.“
— Jenny, Cutter und Connor über die Matrix. (Quelle)
„Helft mir! Ich bin die Geisel eines verrückten Professors!“
— Sarah hält Cutter für verrückt. (Quelle)
„Abby! Haben Sie sich schon einmal zu jemanden hingezogen gefühlt, denn Sie nicht einmal leiden können? - Ich verknall mich immer immer in die Falschen. Eines weiß ich aber genau: Wenn man interesse hat, darf man nicht warten, bis der Mann den ersten Schritt macht, sonst kann es sein, dass man vorher an Alterschwäche stirbt.“
— Abby ist Expertin in Sachen Beziehungen (Quelle)
„Ich kenne meine Rechte! - Dann nenne sie mir. - Ich, äh, habe das Recht zu schweigen! - Davon scheinst du ja nicht gerade großen Gebrauch zu machen.“
— Dialog zwischen Connor und Danny, der Connor wegen Einbruchs verhaftet hat. (Quelle)
„Endlich, ein freundliches Gesicht. Ich wär in der Zelle durchgedreht, wenn sie nicht gekommen währen. - Du warst kaum ein paar Stunden dort drin. - Deswegen kanns schlimm gewesen sein. Ich bin nicht Nelson Mandela.“
— Jenny Lewis befreit Connor aus der Zelle in der Polizeiwache. (Quelle)

[Bearbeiten] Vorkommende Personen

[Bearbeiten] Datenblatt

Regie: Cilla Ware
Drehbuch: James Moran
Nebendarsteller: Joe Brospero / Bertie Carvel (Ryan Mason), Jack Bence (Ethan Dobrowski), Chris Ryman (Jimmy Keal)

[Bearbeiten] Links

Staffel 1
Die andere Seite  • Spinnenest  • Unter Wasser  • Verschwörungstheorie  • Aus heiterem Himmel  • Der gnadenlose Jäger
Staffel 2
Eine neue Welt  • Der Nebel  • Panik im Park  • Der Kanal  • Nur ein paar Käfer  • Die Falle  • Das Opfer
Staffel 3
Nachts im Museum  • Spurlos verschwunden  • Im Namen der Zukunft  • Der Größte von allen  • Der Pilz  • Alle Vögel sind schon da  • Der Drachenjäger  • Die Welt von Morgen  • Eve  • Gefangen
Webisoden
Stunde Null  • Mädchen  • Der Neue  • Wir geben niemanden auf  • Ausrüstung
Staffel 4
Zurück aus der Kreidezeit  • Verhaltet Euch unauffällig  • Lockdown  • Breakfast Club  • Der Wurm  • Die Braut, die sich was traut  • Überraschender Besuch
Staffel 5
Matts Geheimnis  • Das Boot  • In der guten alten Zeit  • Der Prototyp  • Das Ende der Zukunft (1)  • Das Ende der Zukunft (2)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Primeval
Primeval: New World
Mitmachen
Werkzeuge